Aktuelles / Juli 2019

Bienenprojekt

Bienen im Magdalenengarten

Bienen sind wichtig für unser Ökosystem. Ohne sie müsste der Mensch auf ein Drittel der Nutzpflanzen in seiner Ernährung verzichten. 20.000 dieser fleißigen Nutztiere wurden nun neu im Hildesheimer Magdalenengarten angesiedelt. "Der Bienenstock passt wunderbar in unseren Garten", freute sich Michael Sackmann, Leiter des Caritas Senioren- und Pflegeheims Magdalenenhof. Auf 20.000 Quadratmetern gedeihen hier Rosen, Obstbäume und der Weinberg des Bischofs von Hildesheim.

Bienenstock

Die Kosten für den Bienenstock übernimmt die Piepenbrock Unternehmensgruppe aus Osnabrück. Holger Möllmann von Piepenbrock ließ die fleißigen Bienen los. Die Kooperation zwischen dem Gebäudedienstleister Piepenbrock und der Caritas erläuterte Carina Uhlen vom CSR-Kompetenzzentrum im Deutschen Caritasverband, das ebenfalls in Osnabrück ansässig ist. "Uns geht es um gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit", übersetzte Uhlen "Corporate Social Responsibility" (CSR). "Dieser Bienenstock ist der erste, weitere in ganz Deutschland werden folgen." 

Betreuung und Pflege übernimmt der Imker Giselher Dombach. Er unterstrich die Kunst der Bienen in Sachen Orientierung. Sie wirkten in einem Radius von fünf Kilometern und seien dabei sehr friedfertig. Die Königin erreiche ein Lebensalter von fünf Jahren, Arbeitsbienen im Sommer lediglich drei Wochen.

"Danke für die Vermittlung des Bienenstocks", fasste Michael Sackmann zusammen. "Bienen sind ein schönes Thema sowohl für unsere Bewohnerinnen und Bewohner wie den Kindergarten hier auf dem Campus."